Sie sind hier: WMZ GmbH » Wiegetechnik » Schütt- und Absackwaagen » Bitzer Absackwaagen und Big-Bag-Waagen
Bitzer Absackwaagen und Big-Bag-Waagen2018-11-12T13:45:04+00:00

Bitzer Absackwaagen und Big-Bag-Waagen

Die eichfähigen Big-Bag-Waagen und Absackwaagen eignen sich für eine exakte Dosierung in vorgegebene Gebindegrößen und sind für den Handelsverkehr zugelassen (MID-Konformität).

Es werden je nach Einsatzort verschiedene Systeme eingesetzt. Es wird grundsätzlich zwischen Absackwaagen und Big-Bag-Waagen unterschieden.

Die Absackwaage dient zur Absackung von Gebinden zwischen 10 und 50 kg. Hier erfolgt die Abfüllung der Produkte in offene Säcke oder Ventilsäcke. Optional enthalten diese Systeme auch ein Absackband zum Abtransport der fertigen Säcke und können mit Palettiersystemen verbunden werden.

Mit der Big-Bag-Waage werden Großgebinde abgefüllt. Die Wägefähigkeit liegt hier normalerweise zwischen 300 kg und 1.500 kg. Die Big-Bag-Waagen gibt es in einfacher Ausführung mit 80 % manuellem Bedienen, oder als komplexe Systeme, die vollkommen automatisch arbeiten.

Folgendes Beispiel zur automatischen Dosierung und eichfähigen Verwiegung von Big Bags:

Der Big-Bag wird an pneumatische Schlaufenhalter angehängt. Für eine schnelle und optimale Bedienung werden die hinteren Schlaufenhalter dem Bediener entgegen gefahren. Über eine Grob-Feindosierung werden die Big-Bags grammgenau gefüllt. Aufgrund der Dosierelektronik werden die Füllvorgänge von selbst optimiert. Durch diese automatische Ausführung ist es möglich, dass etwa 30 bis 35 Big-Bags in der Stunde gefüllt und verwogen werden.

Je nach Produkt kann die Big-Bag-Station mit oder ohne Rüttelvorrichtung ausgeführt werden. Die Automatisierungsstufe der Befüllstation kann durch den modularen Aufbau vom Kunden frei bestimmt werden, z. B. automatisierte Palettenaufgabe, automatische Übergabe in die Weiterverarbeitung (z. B. per Profibus oder Profinet). Zudem kann optional ein Anschluss und die Bedienung über BITZER Softwarelösungen ermöglicht werden.

  • Eichfähige, selbsttätige Verwiegung (SWA)
  • Hohe Leistung bis zu 35 Gebinde je Stunde
  • Unterschiedliche Gebindegrößen mit einer Big-Bag-Station
  • Integrierbar in vorhandene Steuerungssysteme (z.B. per Profibus/Profinet)
  • Inbetriebnahme und Konformitätsbewertung (Ersteichung) ohne das Eichamt (MID-  Konformität gem. EG Richtlinie 2004/22/EG Anhang D)

Hersteller